Möwe

Dr. rer. nat. (Lensowjet Technolog. Institut Leningrad)  Alexander Rasin 

Hinweise

1)  Führung ausländischer Hochschulgrade:

Auf der Grundlage von Ziffer 4 des Beschlusses der Kultusministerkonferenz vom 14.04.2000
„Grundsätze für die Regelung der Führung ausländischer Hochschulgrade im Sinne
einer gesetzlichen Allgemeingenehmigung durch einheitliche gesetzliche Bestimmungen“
können in Deutschland  
Inhaber des in Russland erworbenen Doktorgrades "kandidat chimiceskich nauk"
anstelle der im Herkunftsland (hier Russland) zugelassenen oder nachweislich allgemein
üblichen Abkürzung die Abkürzung "Dr." ohne fachlichen Zusatz führen, jedoch muss dann
die genaue Herkunftsbezeichnung (hier: "Lensowjet Technologisches Institut Leningrad")
angegeben werden.

 

Also bitte nicht wundern, warum dies alles so kompliziert auf den Seiten geschrieben wurde.

Das Gesetz lässt hier leider keinen Spielraum. 

 

 Übrigens:

Das "Lensowjet Technologisches Institut Leningrad" wurde umbenannt, heisst jetzt 

"Санкт-Петербургский Технологический Институт (Технический Университет)",

auf Deutsch: " St. Petersburg-Staatsinstitut fürTechnologie" oder kurz:

"Technische Universität St. Petersburg", wurde 1828 gegründet und ist eines der ältesten 

und angesehensten Institutionen. Zur Zeit werden dort etwa 5000 Studenten ausgebildet.

Der Gebäudekomplex ist riesig und wunderschön. Lensowjet

 

 

 

2) Berufsrechtliche Regelungen:

Es wird darauf hingewiesen, dass keine Heilversprechen gegeben werden.
Die Konsultationen ersetzen nicht den Besuch eines Arztes.